deutsch | english | français| italiano

GeschichteHintergrundCinematographyMotivationProduktionSpenden

Motivation diesen Film zu realisieren

In den Dörfern spricht niemand offen über die Fistelproblematik, aber alle haben schon von der «versteckten Frauenkrankheit», wie sie auch genannt wird, gehört. Die Frauen selber wissen nicht, was ihnen geschieht, warum sie plötzlich inkontinent werden. Manchmal suchen sie Hilfe bei einem traditionellen Heiler oder einem Fetisch, opfern ein Huhn oder zwei – aber meist ohne Erfolg! Wenn man die Situation vor Ort sieht – 14-jährige Mädchen, die unter solch misslichen Umständen leben müssen, macht es einem sehr betroffen!

Als Frau empfinde ich es besonders, wenn eines der grössten Gesundheitsrisiken einer Frau die Geburt eines Kindes darstellt. Auf jede Frau in Mali, die im Kindbett stirbt, kommen 20 Frauen mit geburtstraumatischen Verletzungen, welche meist zur Ausbildung einer Fistel führt. Aber weil die Opfer arm, weiblich und vom Lande sind, werden sie nirgends erfasst und sind nahezu unsichtbar. Sie erhalten kaum Unterstützung, weder vom eigenen Land noch von der westlichen Welt.

Mit diesem Film möchte ich Frauen mit Fisteln eine Stimme gebe und zur Sensibilisierung der Problematik bei einem grösseren Publikum beitragen.